Agenda Angebote Was tun bei Fotos & Berichte Über uns Downloads Links  

3. Dezember - Indien

indische_weihnachtsmaenner.jpg

Indische Weihnachten - Foto: Markus Schorn

      

Shubh Naya Baras


Klicken Sie auf die Play-Taste, wenn Sie die Melodie zu "Tandeguvara Nindu Jagadolki" hören möchten.

Über eine Milliarde Menschen leben in Indien. Die populären Glaubensrichtungen sind Hinduismus (ca. 80% der Bevölkerung) und Islam (ca. 11%). Andere Kirchen, z.B. christliche Glaubensgemeinschaften, spielen nach Prozenten keine nennenswerte Rolle. Allerdings leben rein zahlenmässig durchaus nicht wenige Christen in Indien und so lässt sich zur Weihnachtszeit auch auf dem Subkontinent vertrautes Brauchtum entdecken.

Indischer_weihnachtsstern2.jpg

Bunt und farbenfroh begehen die Christen das indische Weihnachtsfest, begleitet von Musik und Tanzvorführungen. Mit Lichtern werden die Häuser dekoriert. Tannenbäume sind keine "typisch" indischen Pflanzen. Man nimmt deshalb einen Mangobaum oder ein anderes Gewächs aus dem Garten. In Goa werden z.B. zu Weihnachten und Silvester die Stämme der Palmen mit Lichterketten verziert. Aus Kaschmir kommen buntbemalte Glocken und Christbaumkugeln aus Pappmache und es gibt wunderschöne Sterne aus Gold- oder Silberfolie.

In Südindien werden Öllämpchen aus Ton rund um die Häuser und auf die Dächer gestellt, die die Gebäude wunderschön beleuchten, wie zu "Diwali", dem Lichterfest der Hindus. Speziell an Kinder und Angestellte werden auch Geschenke verteilt.

Indische_Weihnachtsszene.jpg

Indische Weihnachtsszene - Foto: Theresa Teufelauer

In manchen Teilen Indiens wird am Weihnachtsmorgen dem Haushaltsoberhaupt eine Zitrone als Symbol der Verehrung mit Glücks- und Erfolgswünschen überreicht. Andernorts versammeln sich am Weihnachtsabend die christlichen Familien im Innenhof ihrer Häuser, lesen die Weihnachtsgeschichte und halten brennende Kerzen in die Höhe. Danach zünden sie in einer Hofecke einen Haufen getrockneter Dornen an. Verbrennen alle, bedeutet das Glück für die gesamte Familie. In den Kirchen findet eine Art Mitternachtsmesse statt, die 2 bis 3 Stunden dauert und bei der viel gesungen wird.

      

Zu Indien allgemein:

in.jpg

Vergrösserte Karte
 
Das Pfarrhaus und die Kirche befinden sich an der Hinterdorfstrasse. Den Friedhof finden Sie weiter oben im Dorf.
mehr...
Unsere nächsten Gottesdienste und Veranstaltungen auf einen Blick.
mehr...
Die neue Ausgabe unserer Gemeindeseite ist ab sofort als pdf-Datei online.
mehr...
Die nächsten Anlässe
Gottesdienst in Dättlikon
Am 17.02.2019 um 09:30 Uhr
ref. Kirche, Dättlikon, Pfrn. Simone Keller
mehr...
Konf-Unti
Am 19.02.2019 um 18:00 Uhr
Pfarrhaussaal, Hinterdorfstrasse 8, Pfungen, Pfrn. Simone Keller und Pfr. Johannes Keller
mehr...
Club 4 - Untiblock
Am 20.02.2019 um 15:00 Uhr
Chilechäller, Dättlikon, Kathrin Rutishauser-Lauffer
mehr...