Agenda Angebote Was tun bei Fotos & Berichte Über uns Downloads Links  

22. Dezember - Kolumbien

Krippensszene500x166.jpg

Krippensszene in Bello - Foto: laloking97

      

Feliz Navidad!


"A La Nanita Nana" (Ein kleines Wiegenlied) wird zu Weihnachten sehr gerne in Kolumbien gesungen. Klicken Sie auf die Play-Taste, wenn Sie sich die Melodie anhören möchten.

Weihnachten in Kolumbien heisst auch eine Menge feiern. Gleich anfangs Dezember werden die Dekorationen angebracht. Eine wichtige Rolle dabei spielt "el pesebre" (die Krippe) aber auch Weihnachtsbäume, rote und weisse Kerzen und Engel werden dazu verwendet.

Weihnachten fängt am 7. Dezember mit der unbefleckten Empfängnis an. Dieser Tag ist weithin bekannt als der "Tag der Kerzen". Dabei werden bei Sonnenuntergang die langen, dünnen Kerzen angezündet, welche sich auf langen Brettern befinden um lange Linien zu bilden, die Häuser, Kirchen und andere Bauten beleuchten. Später wird getanzt und gegessen. Typische Gerichte für diesen Tag sind die "Empanadas", welche aus fritierten Teigtaschen gefüllt mit Kartoffeln und Fleisch sind. Dazu wird Rum und "Aguardiente" (starker Änisschnaps) getrunken.

Die Novena de Aguinaldos (dt. etwa Novene der Weihnachtsgaben) ist ein katholischer Brauch im Advent in Kolumbien, Venezuela und Ecuador.

An den neun Tagen vom 16. bis zum 24. Dezember werden im häuslichen und Nachbarschaftskreis täglich Gebete verrichtet, die sich auf die neun Monate vor der Geburt Jesu beziehen. Jede Nacht wird gesungen und gegessen. Die "Novena" wird manchmal jeden Abend in einem anderen Haus durchgeführt. Meist wird jedoch bei den Grosseltern gefeiert und jeder bringt etwas zu Essen.

Diadelasvelitas500x166.jpg

El Día de las Velitas - Tag der Kerzen - Foto: Koven.rm

Zweifellos ist das Weihnachtsfest in Kolumbien ein riesen Ereignis für die Kinder. Das erste was sie machen ist, dem Christkind eine Karte zu schreiben und diese in die Krippe zu legen. Die Kinder sind es auch, welche die Geschenke, die für die unglücklichen Kinder auf der Strasse gekauft und eingepackt wurden, überbringen. An Weihnachten dürfen die Kinder lange auf bleiben, um das Christkind zu sehen. Dabei bleiben die älteren lange wach und spielen "Christkind suchen", welches meist ein bisschen Geld enthält.

An Weihnachten hat man die Gelegenheit typische Gerichte zu geniessen. Das Hauptgericht besteht meist aus Schweinefleisch, Schinken oder einer "Ajiaco Bogotano", einer herzhaften Hühnersuppe, die oft in der Hauptstadt Bogota gekocht wird. Auf dem Land wird jedoch eher gebratenes Schwein oder "Asado", welches aus einer Reihe verschiedener Flesichsorten besteht, zubereitet. Zum Dessert gibts dann noch ein leckeres "Natilla".

Weihnachtsdeko500x166.jpg

Weihnachtsdekoration in Medellin - Foto: I.D. R.J.

In Kolumbien werden im Dezember oft Feuerwerke gezündet, auch wenn diese eigentlich verboten sind. Auch "elevar globos" (hohle Papierkugeln, in welchen man ein Feuer macht und sie frei fliegen lässt) sind sehr beliebt.

Viele Familien gehen am 24. Dezember zur Messe und feiern bis in den nächsten Tag. Man steht danach sehr spät auf und isst das Übriggebliebene, musizieren, tanzen und hat einfach Spass.

      

Zu Kolumbien allgemein:

co.jpg

Größere Kartenansicht
 
Das Pfarrhaus und die Kirche befinden sich an der Hinterdorfstrasse. Den Friedhof finden Sie weiter oben im Dorf.
mehr...
Unsere nächsten Gottesdienste und Veranstaltungen auf einen Blick.
mehr...
Die neue Ausgabe unserer Gemeindeseite ist ab sofort als pdf-Datei online.
mehr...
Die nächsten Anlässe
Gottesdienst
Am 24.03.2019 um 10:00 Uhr
ref. Kirche Pfungen, Pfr. Johannes Keller
mehr...
Fiire mit de Chliine
Am 29.03.2019 um 17:30 Uhr
Ref. Kirche Pfungen, Pfr. Johannes Keller und Fiire-Team
mehr...
JuKi 6/7 - Untiblock
Am 03.04.2019 um 14:00 Uhr
Pfarrhaussaal, Hinterdorfstrasse 8, Pfungen, Kathrin Rutishauser-Lauffer
mehr...